Sonntag, 31. August 2014

7 Sachen Sonntag

Kommt mit zu Anita von Grinsestern und schaut Euch die 7 Sachen an die sie immer so lieb sammelt.
An diesem regnerischen Sonntag habe ich den ganzen Tag nicht wirklich viel gemacht.

Genau so chaotisch wie ich heute bin sind auch meine Bilder.... unbearbeitet und einfach mal so hochgeladen... also die nackte Wahrheit :-)


stundenlang rumgesurft.. auf euren Blogs, auf Bücherblogs, bei meinem Hörbuchanbieter :-) dabei dem Lieblingsmann beim schlafen zugeschaut. 


gestern den leckeren Zwetschgenkuchen gebacken und heute ein Stückchen verspeist .... mmmhhhhh 


meine Bibliothek nach dem neuen Hörbuch durchforstet .. Ute Maria Bernatzki " Im schatten der Kathedrale" .. bis jetzt gefällt es mir 


Mich wieder "angeschlossen" .... "Schatz rechargeable" wie der grosse Mann so schön sagt 


Höhö meine neuen Schuhchen vom blau orangenen Riesen angezogen. Sehr bequem 


jo denn halt mal die Maschine aus- und wieder eingeräumt


...und meine trostlose Terrasse bei diesem trostlosen Wetter fotografiert.

Der Lieblingsmann fährt jetzt wieder nach Deutschland :-( ... und ich verkrieche mich unter meine Wolldecke mit dem Wuschelhund und wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag Abend. 

Liebe wuschelige Grüsse
Die Tanja 

BUCH DES MONATS ... ganz späääät

Was ich ja während ich eure Posts lese oder häkel sehr gerne mache, ist Hörbücher hören. Früher war es lesen, aber häkeln, nähen und lesen gemeinsam birgt so seine Tücken. Fallen gelassene Maschen, Finger in der Nähmaschine und so weiter :-) Also bin ich auf Hörbücher umgeschwenkt

Die liebe NIWIBO hat so eine tolle Aktion! Buch des Monats wo man jeden Monat ein Buch vorstellen kann. Da mache ich doch mal mit!



Also hier mein Buch des Monat August 

(Quelle: Amazon.de)

Autor: Markus Heitz
Gelesen: Uve Teschner
Spieldauer: 15 Stunden 01 Minute 

Beschreibung vom Hörbuch

"Mein Name ist, nein, war Claire. Mein neues Leben begann an dem Tag, als ich ermordet wurde." Ein Wagen rast unvermittelt auf sie zu und überrollt sie. Claire stirbt an Ort und Stelle, obwohl sie ihrem Mann noch helfen wollte, der vor ihren Augen bei einem Überfall erschossen wird - doch ihre Seele verlässt die Erde nicht. Beherrscht von dem Wunsch, den Mörder zur Rechenschaft zu ziehen, fährt sie in den Leib der Selbstmörderin Lene von Bechstein. Doch Lenes Körper war eigentlich für jemand anderen vorgesehen, und Claire gerät mitten hinein in einen uralten Krieg.

Meine Meinung

Das Buch gehört zu der Kategorie Thriller. Eine Portion Fantasy ist auch enthalten. Haupthandlungsorte sind Deutschland ( Sachsen, Saarland) und Österreich (Wien). 
Claire muss ansehen wie ihr Ehemann vor ihrem geliebten irischen Cafe in Leipzig erschossen wird. Als sie auf die Strasse tritt wird sie von einem Auto überfahren. Sie stirbt, jedoch nur ihr Körper. Ihre Seele sucht sich einen neuen Körper der eigentlich für eine uralte Seele bestimmt war. 
Es geht um alte Seelen, Seelenwanderung, eine gute Portion Krimi und Thriller. Böse und gute Seelen und dies alles in der heutigen Zeit und an realen Orten (Leipzig, Saarbrücken, Monte Carlo etc.) 
Dies hat mir sehr an dem Buch gefallen. Die Paarung Fantasy/Thriller in der heutigen Zeit an realen Orten und nicht auch noch fiktive Handlungsorte. 
Was ich leider vorher nicht wusste und was auch nicht ersichtlich war das es sich um eine Serie handelt. Nun heisst es warten. 
Der Sprecher ist Weltklasse. Sobald ich auch nur kurz Zeit hatte habe ich das Hörbuch angeschmissen  und seiner Stimme gelauscht. 
Wer also gerne Thriller liest/hört und auch ein bisschen Fantasy mag, dem kann ich das buch nur empfehlen. 
Ich grüsse Euch ganz lieb
Die Tanja 


Samstag, 30. August 2014

H54F aus Ronja`s Sicht

Hallöchen Ihr Lieben

Hier schreibt mal wieder die Ronja! Ich übernehme heute den H54F  von der Mama

1. los ging es die Woche am Montag für mich bei meiner Hundesitterin. Nach dem Wochenende erstmal wieder alles abgeschnüffelt und für ok befunden. Es gab tolle Spaziergänge und lustige Spielereien mit meinen Hundefreunden.


Hier bin ich vor meinem Hundehäuschen wo ich an heissen Tagen gerne ein bisschen Schatten suche.


und da ist mein Held ... da der grosse Graue ... das ist Sheriff und vorne dran Melina 
Dann kam die Mama mich abholen am Montag Abend, da freue ich mich immer wie wild!

Ausserdem gab es die Woche viele Leckerlis, ich konnte viele Glubschis bestaunen, obwohl ich die nicht so mag. Die Glubschis nennt die Mama Schnecken und ärgert sich über die weil die immer alles wegfressen im Garten. 

Am Mittwoch hat die Mama mir dann erzählt das sie sich Schulsachen gekauft hat... SCHULSACHEN ???? Leute kommt mal näher... Ich glaube die ist ein bisschen verrückt. Ich dachte immer meine Mama ist schon alt. Die geht doch immer arbeiten um Hundedollar zu verdienen und grau is se auch schon en bissel. 
Aber anscheinend geht se ab Freitag in ner Woche nach Zürich an so ne hmm wie hat se gesagt Fachhochschule oder so ähnlich.... und darauf freut se sich auch noch 

Und dann kam der Donnerstag :-))) gar nicht so spektakulär. Die Mama hat mich abgeholt, wir sind heim gedüst. Dann hat se angefangen rumzuwienern und zu machen. Keine Ahnung warum. Am Abend, ich habe schon geschlafen hat es dann an der Tür geklingelt. Ooohhhh ich habe mich so gefreut ... Der Papa stand vor der Tür! Mama hat sich auch ganz dolle gefreut. Jetzt bleibt er bis Sonntag :-))) 

Freitag sind se dann ganz früh aufgestanden. Ich mich schon gefreut das irgendetwas läuft. Mama sagte dann das sie zum Arzt muss wegen ihrem Rücken. Papa musste mit weil sie so Angst hatte. NA bei dem Wort Arzt habe ich mich schnell wieder in mein Hundebettchen verzogen. 
Strahlend kam sie zurück. Jetzt hat sie so en Kasten bekommen der ihren Rücken wohl gut tut. Da klebt sie sich so Dinger auf den Rücken, steckt Kabel rein und macht den Kasten an. 
Papa lacht dann immer und meint nur 
" Schatz rechargeable" :-))) 


Dat is der Kasten! 

Ja das war meine super tolle Woche. ich muss die jetzt da noch irgendwo verlinken bei Viktoria oder so. Ich hoffe das klappt!

Ich grüsse Euch ganz lieb

Die Ronja



Sonntag, 24. August 2014

Nach langer Zeit mal wieder 7 Sachen Sonntag

Nun bin ich auch mal wieder dabei ... beim 7 Sachen Sonntag bei der lieben Anita von Grinsestern

Es ist nach langer zeit mal wieder ein Wochenende wo ich nichts geplant und frei habe. Der Lieblingsmann geniesst auch sein freies Wochenende in Trier. Die letzten Wochen waren gefüllt mit Arbeiten, Open Air und Ferien. Die Zeit war toll aber ich habe doch bemerkt das mir so ein freies Wochenende fehlte. 
Morgens aufstehen und zu wissen ... "Ich kann aber ich muss nicht" ... Einen leckeren Milchkaffee geniessen, ein bisschen auf Euren Blogs rumstöbern, Häkeln -> hmmpf habe dann doch gestern wieder meinen Rücken bemerkt nach dem Häkeln :-(, mit dem Wuschelhund laufen gehen, was Feines kochen -> gestern gab es Blumenkohl, Kartoffeln und Fisch. 
Das Wetter ist leider nicht so toll, es ist auch schon ganz schön frisch. Ich habe schon meine Kerzchen rausgekramt und diese aufgestellt. Irgendwie freue ich mich auf die Herbstzeit! 


Diese Lichtertütchen habe ich beim Kaffeeröster entdeckt 



Die schönste Zeit am Morgen mit Kaffee und Tee und etwas zum Schmökern


Irgendwann habe ich mal den Wuschelhund gesucht. An den bekannten Plätzen geschaut.. NIX... hmmm und dort habe ich sie gefunden, dort wo sie eigentlich nicht liegen darf :-) Aber naja ich glaube das Foto sagt alles 


Noch ein bisschen Wackenfeeling, hach es war so toll 


Meine neueste Häkelarbeit :-) 


Leckere Bananen - Schoggi - Muffins nach einem Pi mal Daumen Rezept
Super locker und luftig und innerhalb von fünf Minuten gerührt
(wer das Rezept möchte bitte einfach einen Kommentar hinterlassen)


und hier mit Schoggiüberzug


und fertig zum Verspeisen :-)



Tja und da die weisse und mintfarbene Wolle ausging, häkel ich halt was Neues 


... Und zu guter Letzt kam meine beste Freundin zum Essen 


es gab einen leckeren Auflauf mit Hühnchen, Paprika, Tomaten, Fetakäse, Paprika und Hörnli :-) 


Ich wüsche Euch noch einen schönen Sonntag Abend !!

Liebe Grüsse

Die Tanja 








Freitag, 22. August 2014

Mich gibt es noch

Hallo Ihr Lieben

Ja lange war es still auf meinem Blog!
Der Sommer war so vollgepackt, trotz mittelmässigem Wetter .... ausserdem hat mich mein Rücken daran gehindert auch nur ansatzweise an der NähMa zu sitzen oder zu häkeln. Leider wird sich dieser Zustand mit der NähMa auch in nächster Zeit nicht bessern. Die Körperhaltung, mit leicht gebeugten Rücken liegt momentan gar nicht drinnen. Stundenlanges Stehen, Kerzengerades Sitzen, Laufen und Liegen geht .... hmpf aber nicht dieses Sitzen an der NähMa mit dem Fusspedal etc.

Also was ist passiert in der Zwischenzeit .... Klar Arbeiten und so muss ich ja auch.... Jahaaa aber nebenbei gab es noch ein bisschen Urlaub und Tanja war in WACKEN :-)))) wie letztes Jahr auch schon. Gut jetzt werden manche denken " Na ob das Urlaub ist?" und das kann ich auch verstehen.... aber für mich ist es der erholsamste Urlaub vom Jahr.
Zur Erklärung, wer es nicht kennt:
WACKEN ist das weltweit grösste Metalfestival, ca. 85.000 Menschen auf nem Acker oben in Schleswig Holstein.
Super friedliche Stimmung, gute Musik .. ok das ist ganz klar Geschmacksache, Zelten etc.
Wir haben ein grosses Zelt, ich kann darin ohne Probleme stehen und ich bin 176 cm gross, ein 2x2 m  Luftbett, gehen jeden Tag minimum einmal duschen, saufen uns nicht sinnlos die Hucke voll sondern geniessen einfach vier Tage pure Freiheit. Das Festival ist logistisch ein Meisterwerk, also mit richtigen Duschen und richtigen Toiletten. Frühstückszelten, Supermarktzelten auf dem ganzen Campground die 24h geöffnet haben. Also man kann auch gediegen so ein Open Air Festival gestalten.. für nächstes Jahr die Tickets sind schon wieder angekommen und ich freue mich schon wieder. Hier mal ein paar Bilder


:-) ja ein bisschen Spass muss sein 


Nachdem ich meine Waschbärmaske verloren hatte musste ein anderes Dekoelement her :-) Ach ja und meine Kollegin geht nicht unter die Banditen .. nein dieses Jahr war es so trocken und staubig das man zeitweise wirklich so ein Tüchli brauchte um  nicht ständig Staub zu schlucken


Die Hauptbühnen


der Bullhead in seiner ganzen Schönheit 


die True Metal Stage 


Mal die Menge fotografiert 


tja und dann gab es noch Geschenke vom Mittsommer Shabby Wichteln und White and Shabby Jahreszeitenwichteln.

Hier die Geschenke von der lieben Natalie von Homeaffaire 




und diese von der lieben Iris von Windmühle 21



Ich habe mich so wahnsinnig gefreut über die tollen Geschenke.

Ja ich hoffe mal das noch der ein oder andere hier bei mir mitliest obwohl ich so lange verschwunden war. Es tut mir wirklich leid aber manchmal verlangen die Umstände das man liebgewonnene Gewohnheiten hinten anstellen muss. 

Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend und ein schönes Wochenende!

Und weil ich dort auch schon lange nicht mehr dabei war geht es noch zu H54F 

Eure Tanja