Montag, 27. Oktober 2014

Rezension zu Das Lied von Eis und Feuer "Der Sohn des Greifen" Band 9

Hallo ihr Lieben


In den letzten Tagen habe ich mich in die Tiefen dieses Buches verkrochen. Vor ca. drei Jahren begann ich diese Reihe von George R.R. Martin. Die ersten Bände fesselten mich und waren flugs gelesen.
Die letzten zwei Bände vegetierten so vor sich hin und ich konnte mich nicht aufraffen weiter zu lesen. Nun da die Abende kälter und länger werden habe ich es hinbekommen.


Hier meine Meinung zu dem Buch, die ihr auch hier lesen könnt 


Das war er nun der Sohn des Greifen. Vorab muss ich sagen das ich bei Band 8 sehr grosse Mühe hatte das Buch überhaupt fertig zu lesen. Der Sohn des Greifen war da grad schon wieder um einiges besser.
In Band neun treffen wir unsere altbekannten wieder ... Jon, Daenerys, Bran, Tyrion, Stinker, Stannis und viele weitere. 
Daenerys versucht Meereen zu beherrschen. Die Stadt ist gespalten und nie ist ihr gewiss wer Freund und Feind ist. Sie hat Verluste zu beklagen und nur noch wenige Stunden die sie ohne Sorgen lassen. Ausser das sie eine schwere Entscheidung die ihre Drachen betrifft treffen muss, wird die Stadt auch noch von einer Seuche heimgesucht. Auf der anderen Seite stehen ihre Feinde und riegeln die Stadt zum Meer hin ab. Die Prophezeiung des dreimaligen Verrat wirft ihre Schatten auf die Sturmtochter und ihr Ziel, Westeros, rückt immer wie in weitere Fernen. 
Währenddessen hat Tyrion sich mit viel Glück, weniger Gold und mehr Verstand in die Freiheit durchgeschlagen und ist mal hier und mal da auf der Rhoyne unterwegs. Er geniesst die Gastfreundschaft Illyrios, der ihm zur weiteren Flucht verhilft.Sein Ziel ist Volantis. Auf einem alten Kahn tuckert er gen der Stadt. Der Greif und sein Sohn sind auch mit an Bord. Tyrion findet natürlich heraus wer der Sohn des Greifen in Wahrheit ist ... Aber wie man Tyrion kennt, hält sein Glück nicht lange an. Sein verlangen nach Frauen stellt ihm diesmal ein Bein, so das er aus einem Bordell heraus entführt wird ... Wer ist wohl der Entführer? Ein Anhänger Cersei, der den Kopf des Gnom für einen Lordtitel ihr bringen möchte? ... und wer ist der junge Greif ??
Bran sucht weiter nach der dreiäugigen Krähe gemeinsam mit seinen Freunden. Durch die Führung Kalthand gelangen sie in ein Höllensystem der "Kinder des Waldes" und Bran trifft den, den er als dreiäugige Krähe kennt. 
Jon Schnee ist Lord Commandant der Nachtwache und muss sich mit Stannis und seiner roten Priesterin rumschlagen die auf der schwarzen Festung hausen. Er trifft Entscheidungen die stark an seinen Vater Lord Eddard Stark erinnern lassen ... Entscheidungen die ihn fast herzlos erscheinen lassen, aber notwendig sind um seine Stellung zu festigen.Entscheidungen der Treue und Ehre. Neben König und Priesterin muss er sich auch noch um Wildlinge und Wiedergänger kümmern, die die Mauer bedrohen. 
Stinker befindet sich im Kerker von Grauenstein. Ein gebrochenes, gefoltertes Wesen. Verwirrt im Geiste und zutiefst geschunden. Er wird von Lord Ramsey Bolton gehalten und zu seiner Belustigung gefoltert und von Lord Roose Bolton für eine Intrige missbraucht. 
Davos ... unser Zwiebelritter ... wird von Stannis nach Weisswasserhafen entsendet wo ihm keine allzu freundliche Begrüssung erwartet. Kann er das Blatt noch wenden oder schein sein Schicksal besiegelt zu sein?

Dieses Buch fesselte mich wieder mehr als der vorherige Band. Es war ein wenig flüssiger zu lesen. Die einzelnen Charaktere waren schön ausgearbeitet. Tyrion glänzt mit Verstand und Zynismus, aber auch mit einem Gewissen was er versucht zu ertränken.
Stinker dieses bedauerliche Wesen tut mir einfach nur leid. Trotz Verrat an Winterfell ist er einfach nur noch zu bemitleiden. 
Jon verliert für mich ein bisschen an Charakterzügen in der Darstellung. Auf mich wirkt er zu glatt. 

Alles in allem habe ich das Buch sehr gerne gelesen. Fr mich persönlich reicht es nicht an die ersten Bände heran, trotzdem ein gutes Buch in einer hervorragenden Serie. 

Ich grüsse Euch ganz lieb von meiner Couch... mit Kerzenschein, einem neuen Buch und einem warmen Kakao

Die Tanja

1 Kommentar:

  1. Tolle Bücher gibt es hier bei dir und mir gefällt es auch sonst. Deshalb habe ich mich bei dir eingetragen

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen