Montag, 4. April 2016

Apfel- Eierlikörkuchen

Grüezi an alle da draussen 

Heute habe ich mal ein Rezept für euch! Einen leckeren Apfel- Eierlikörguglhupf.
Ich mag ja diese Hüpfer sehr gerne. Ich finde die Form einfach hinreissend :-) 



Manche haben ja eher etwas Mühe den Guglhupf nach dem Backen aus der Form zu bringen, aber ich habe da so meine Tricks womit es so gut wie immer gelingt :-) 

Das Rezept habe ich selber zusammengschustert, und ich finde den Kuchen sehr locker und saftig! Natürlich kann man den Eierlikör auch durch andere Flüssigkeiten ersetzen. Der Fantasie sind da ja keine Grenzen gesetzt. 

Aber was braucht ihr denn nun für einen leckeren Guglhupf??

Zutatenliste


250 g Butter
200 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker (ich mache Vanillezucker immer selber, super einfach und tausend mal besser als der gekaufte)
1 Prise Salz
5 Eier 
250 g Mehl
50 g Speisestärke
2 Teelöffel Backpulver
200 ml Eierlikör 
3 Äpfel

Butter und Paniermehl für die Form
Puderzucker zum Bestäuben



Butter schön schaumig schlagen, den Zucker und die Prise Salz hinzufügen und nochmals gut rühren. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 





Mehl, Speisestärke und Backpulver gut sieben und zu der Masse geben. Den Eierlikör im Strahl langsam unterrühren. Danach die Äpfel schälen und klein schneiden und unter die Masse heben. 



Die Form gut buttern und mit Paniermehl bestäuben. Ich hatte leider kein Paniermehl mehr und habe Mehl genommen. Favorisiere aber Paniermehl!


Dann die Masse einfüllen und ab damit ins Rohr!


Ca. 45 Minuten backen, kommt immer auf den Ofen an. Ich mache bei jedem Kuchen die Stäbchenprobe bevor ich ihn aus dem Ofen nehme. 
Wenn nix mehr am Stäbchen kleben bleibt, den Hüpfer herausnehmen und mindestens 10 Minuten in der Form stehen lassen.



 Erst dann auf ein Gitter stürzen und abkühlen lassen. Wenn ihr versucht ihn sofort zu stürzen kann es sein das er bricht oder kleben bleibt. 



So, nun schön abkühlen lassen und dann je nach Vorliebe mit Puderzucker bestäuben oder einen Eierlikörpuderzuckerguss drüberkleckern :-) 

Ich wünsche Euch viel Spass beim nachbacken und beim Naschen. Würde mich freuen wenn ihr ihn nachbackt mich zu verlinken wenn ihr einen Post darüber schreibt. Danke!! 

Die Tanja 





Kommentare:

  1. Liebe Tanja,
    das Rezept ist ja genau nach meinem Geschmack :-)) und Gugelhupf mag ich total gerne. Ich hab da auch so meine Tricks, um den Gugel aus der Form zu bringen. Dein Rezept speichere ich auf alle Fälle gleich mal ab.
    Hab eine schöne Zeit!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea
      Das ist ja superlieb von Dir das du so fleissig meinen Blog besuchst. Das freut mich sehr :-)
      Schöne Zeit und bis bald
      Liebe Grüsse
      Tanja

      Löschen