Samstag, 9. April 2016

Partyfood ... Einfache Pizzaschnecken

Grüezi ihr Lieben


Ich bin es mal wieder mit einem weiteren Rezept. Vor Kurzem war ich zu einem Apero eingeladen und da bringe ich ja gerne eine kleine Leckerei mit. Also habe ich mal wieder Pizzaschnecken gemacht. Man kann sie gut vorbereiten, und auch kalt schmecken sie noch sehr lecker. 

Wie ihr die Pizza belegt könnt ihr natürlich nach eurem Gusto auswählen. Ich habe hier die Standardvariante gewählt. 

Zutatenliste 


Pizzateig .. ich habe hier gekauften genommen. Habe ihn aber auch schon selber gemacht. Wichtig ist das ihr den quadratischen nehmt, damit ihr ihn nachher rollen könnt. 

Tomatensugo ... hier auch die gekaufte Variante, hatte kein selbstgemachtes Sugo mehr. 

Gewürze ... Oregano, Knoblauch, Pfeffer, getrocknete Chiliflocken

Reibkäse

Salami, gekochten Schinken, Champignons

Ofen auf 220 Grad vorheizen. 


Den Teig mit der Sugo bestreichen und würzen. 





Käse darüberstreuen.



Schinken in Würfel schneiden. Den Teig mit Salami, Schinken und Champignons belegen. Nochmals ein wenig Käse darüber.





Dann alles schön eng aufrollen. Schaut so :-)



Danach in ca. 2 cm grosse Stücke schneiden. Bei mir werden es 9 Schneckchen. 



Entweder ihr platziert die Schnecken in so einer Form, oder legt sie einfach auf ein Backblech. Das geht auch gut. 



Die Schnecken in der Hand schön kompakt formen und auf dem Blech oder in der Form platzieren. Danach über alles nochmals Käse streuen. 






In den Ofen für ca. 25 Minuten. Wenn der Käse zerlaufen ist und leicht gebräunt ist sind die Schnecken fertig.




Als Fingerfood viertel ich sie nochmal. Muss man aber nicht. Sind natürlich auch mit einem frischen Salat sehr lecker. 

Also, ich hoffe Euch schmecken die Pizzaschnecken und das Rezept war gut erklärt zum Nacharbeiten. Schreibt mir doch in die Kommentare wie es war. Freue mich immer über ein paar Worte von Euch.

Ich grüsse euch ganz lieb

Die Tanja 

1 Kommentar:

  1. Das - oder ähnlich - backe ich ab und zu zum Znacht, mit einem Salat. Gezeigt hat mir das meine Kleine. Sie machten solche im Kindergarten. Und ein guter Tipp dazu: ich schneide nach dem Belegen die Fläche in Streifen und rolle jedes Einzelne dann auf. Geht besser, als die ganze Rolle zu schneiden. So oder so...fein sind sie.
    Liebe Grüsse
    Milena

    AntwortenLöschen